Krise durch Nachfolgeproblem

Restrukturierung und Verkauf

Die ungeklärte Nachfolgeregelung bei einer Gießereigruppe mit rund 400 Mio. € Umsatz hinterließ eine Lücke in der Führung. Ralf Schmitz und Dr. Benno Hank wurde die Unternehmensleitung übertragen, mit dem Ziel, die Firmengruppe zu restrukturieren und erfolgreich zu verkaufen.

Projektüberblick

Team

Ralf Schmitz, Dr. Benno Hank

Auftraggeber

Inhaberfamilien

Unternehmen
  • Gießereigruppe
  • ca. EUR 400 Mio. Umsatz
  • Europaweit agierender Konzern bestehend aus 11 operativen Unternehmen/ca. 25 Konzernunternehmen
  • Rechtsform AG
Ausgangssituation
  • Tod des Hauptgesellschafters und CEOs
  • Wesentliche Lücke in der Führung der Gruppe im Hinblick auf operative und strategische Themen wegen Nachfolgeproblem
Projektgegenstand
  • Übernahme der Unternehmensleitung (CEO)
  • Entwicklung des Unternehmens zu einem attraktiven Übernahmetarget durch Sanierung von Einzelgesellschaften und firmenübergreifende Integrationsmaßnahmen
  • Verkauf der Unternehmensgruppe
Maßnahmen
  • Selektive Verstärkung des Managementteams
  • Veränderung der Unternehmenskultur – weg von autark agierenden Einzelgesellschaften zu integriert arbeitender Gruppe (Aufbau neuer Führungsstrukturen, gemeinsamer Marktauftritt, Etablierung von Best-Practice-Initiativen, Verbesserung Know-how-Transfer etc.)
  • Professionalisierung des Finanzbereichs, insb. im Hinblick operatives Controlling und Planungsprozeß
  • Entwicklung und Umsetzung eines umfassenden Turn-Around-Plans für ein defizitäres Tochterunternehmen
  • Aufspaltung/Umstrukturierung der komplexen rechtlichen Organisation in eine zu verkaufende, operative Gruppe und einen zu liquidierenden Teil bestehend aus „rechtlichen Hüllen“
  • Heranführen der mittelständisch geprägten Führungskräfte an M&A- bzw. PE-Anforderungen
  • Durchführung eines Verkaufsprozesses mit internationalen institutionellen und strategischen Investoren
Ergebnis
  • Fortführung der Unternehmenstätigkeit mit signifikanter Erhöhung von Umsatz und Ertragskraft
  • Erfolgreiche Restrukturierung des defizitären Tochterunternehmens
  • Erfolgreicher Verkauf der Firmengruppe an strategische Investoren
  • Integration des verkauften Unternehmens in den aufnehmenden Konzern
Projektdauer

Ca. 2 Jahre