Krise PPP-Projekt

Stabilisierung

Aufgrund des Verkehrseinbruchs und den damit verbundenen geringen Mauteinnahmen ist das aktuell größte deutsche PPP-Projekt (Autobahn) von der Insolvenz bedroht. Ralf Schmitz übernahm die Unternehmensleitung als CRO, um das Unternehmen zu stabilisieren und über eine Erhöhung der Maut zu verhandeln.

Projektüberblick

Team

Ralf Schmitz

Auftraggeber

Internationale Gesellschafter

Unternehmen
  • Eines der größten deutschen PPP-Projekte (Autobahn)
  • Rechtsform: GmbH & Co. KG
Ausgangssituation
  • Krise durch Verkehrseinbruch und damit zu geringen Mauteinnahmen
  • Unternehmen akut insolvenzbedroht
Projektgegenstand
  • Übernahme der Unternehmensleitung / CRO
  • Stabilisierung des Unternehmens
  • Verhandlungen mit dem Konzessionsgeber zur Erhöhung der Maut
Maßnahmen
  • Enge Kommunikation und Zusammenarbeit mit dem Management, Gesellschaftern und Banken
  • Verhandlung einer Stillhaltevereinbarung (Stand Still) mit den Gläubiger-Banken
  • Durchführung eines Schlichtungsverfahrens mit dem Konzessionsgeber
  • Intensive Zusammenarbeit mit den Medien / Pressearbeit
  • Klageeinreichung gegen den Bund, Klagevolumen ca. EUR 800 Mio.
Ergebnis
  • Stabilisierung des Unternehmens durch erfolgreiches Stand Still mit den Gläubiger-Banken
  • Obsiegen des Schlichtungsverfahrens
Projektdauer

Projekt läuft noch, da die Klage noch nicht entschieden ist